fbpx

Corona, Corona und nochmal Corona. Man kann es nicht mehr hören.

Aber was bedeutet das eigentlich für mich? Hier in der Bayrischen Provinz kriegt man davon recht wenig mit. Die Kühe tragen keine Masken und die Hühner halten keinen Abstand.

Was ist denn mit meinen 5G´s?

  1. geimpft
  2. geimpft
  3. geboostert
  4. genesen
  5. gelesen

In meinem bisherigen Leben habe ich impfen immer als eine wichtige Maßnahme gegen diverse Krankheiten gesehen. Und bei Corona sehe ich das genauso. Bei meinem damaligen Job war ich täglich in System-relevanten Einrichtungen (z.B. Rathäuser) unterwegs. Damit wurde mir eine erhöhte Dringlichkeit eingeräumt und ich ließ mich recht früh impfen. Ohne besondere Vorkommnisse.

Die 2. Impfung war dann 6 Wochen später und ja…der Arm tat etwas weh. Egal.

Dann vergingen 6 Monate und mein neuer Arbeitgeber bat über den Betriebsarzt weitere Impfungen an. Anfang 2022 war ich dort auch dabei. Mit dem selben Impfstoff wie die ersten beiden male. Wieder nur etwas Schmerz im Arm und gut.

Dann erreichte die Omikron Welle den Höhepunkt und einer der freiwilligen Schnelltests im Büro zeigte einen zweiten Streifen. Wenn man gaaaaannnz genau hinsah.

Also ab in die Apotheke und einen offiziellen Schnelltest gemacht – negativ. Aber ich war unsicher, ob in der Apotheke etwas verwechselt wurde. Alle Tests lagen unmarkiert auf dem Tisch…

Daher habe ich mit dem positiven Test einen PCR Test machen lassen. Der war dann positiv. Halsschmerzen und leichte Erkältungssymptome begleiteten mich ein paar Tage. Und das war es auch schon an Symptomen.

So blieb ich wenige Tage zu Hause in Isolation. Als die minimale Frist vorbei war, wieder einen Apotheken Schnelltest -negativ- und ab in die Freiheit. Das war das 4. G.

Und das fünfte G ?

Ich habe die Zeit genutzt und Gelesen. Das Biontech Buch “Operation Lightspeed“.

Das kann ich nur jedem empfehlen. Es wird detailliert, wie mRNA und auch Vektoren-Impfstoff funktioniert beschrieben, warum das Produkt so schnell durch die Tests kam und eine Zulassung erhielt.

Und es geht über den IPO (Börsengang), die Kontakte zu Bill Gates und seiner Stiftung und warum keine Chips, Entenleber oder andere Alien-Technologie enthalten ist. Sehr sehr lesenswert!

Vermutlich ist in Tupperware eher Alien-Technologie.

Was ist daraus meine Erkenntnis: Das Impfen hat vermutlich diesen Verlauf gebracht, also praktisch ohne Symptome. Nun können alle Impfskeptiker aufschreien: Die Impfung funktioniert nicht, alles nur von Echsenmenschen und heimlichen Eliten. Ja genau! Oder?

Ich las letztens einen guten Vergleich: Impfen und Torwart beim Fußball: Immer wenn ein Tor fällt, ist ein Torwart in der Nähe, aber er konnte es nicht verhindern. So kann das Impfen es nicht immer verhindern, dass man erkrankt. Aber das haben die Forscher auch nie versprochen. Aber niemand zweifelt am Nutzen eines Torwartes.

Wen es interessiert: Ich wurde 3 mal mit Moderna geimpft. Das nimmt sich wenig zu Biontech und war anfangs besser verfügbar.

Und ja, ein paar Biontech Aktien habe ich auch in mein Portfolio geholt. Ich bin sicher, dass diese Firma auch in ihrer eigentlichen Krebsforschung bald riesige Erfolge feiern wird. Weil eigentlich das die große Geißel der Menschheit ist (bezogen auf die Gesundheit).

Ich erhebe keinen Anspruch auf Allwissenheit oder habe eine medizinische Ausbildung. Alle diese Informationen sind nach meinem Kenntnisstand und sollen niemanden zu irgendwas bewegen oder abhalten. Mein Hinweis: Lesen bildet!

Bitte bleibts gsund!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.